fbpx
Sport

Klagenfurter Altstadtlauf

Nach einem etwas holprigen Trainingsstart in die Woche, welche bis Mittwoch nur eine Trainingseinheit im Fitnessstudio vorweisen konnte, stand der Klagenfurter Altstadtlauf auf dem Programm. Die Vorfreude war gut, da ich mich für die 10 km-Strecke angemeldet hatte und mir als Ziel mein PB (Personal Best) zu schlagen vorgenommen hatte, welches so bei ca. 46 min und ein paar zerquetschen lag.

Da die Aufzeichnungen meiner Trainings- und Wettbewerbsaktivitäten ja eigentlich erst seit letztem Sommer mit meiner Polar V800 detaillierter durchgeführt werden, gibt es hier eine gewisse Grauzone, welche bisher aber noch keine “super Zeiten” zum Vorschein gebracht hatte. Diese für mich aber zumindest Anhaltspunkte bittet um wie gesagt mein PB zu schlagen.

Das Wetter am Donnerstag war dann….naja suboptimal. Trotz leichter Regenwolken, holten mein Arbeitskollege Christian, welcher die 5 km erfolgreich bestritten hat, unsere Startnummern und Sackerl ab.

Im Sackerl waren wie bei den meisten Sportveranstaltungen im Mittleren Preissegment (20-40 € Startgeld) die üblichen Verdächtigen zu finden…….diesmal aber ein qualitativ recht hochwertiges Asics-Laufshirt mit dem Branding des Altstadtlaufs. Obwohl mir beim Laufen ja die Armfreiheit eigentlich sehr wichtig ist und ich deswegen Laufshirts ohne Ärmel bevorzuge, entschied ich mich für das T-Shirt von Asics.

Mit der Startnummer am Startnummerngurt, dem Chip am Chipband und dem Langarmshirt um die Brust ging es pünktlich mit leichtem Nieselregen um 19:30 Uhr auf die erste der vier 2,5 km Runden in die Klagenfurter Altstadt. Tendenziell starte ich auf den 1 km leider immer etwas zu euphorisch und viel zu schnell. Mit ein paar Sekunden Reserve, pendelte ich mich dann aber auf eine Durschnittstempo von 4 min 9 sec ein.

Da ich mit meinen Beinen die bisherige Woche nach der Arbeit meistens auf der Couch anzutreffen war, fühlte ich mich relativ frisch und freute mich über die Abkühlung von oben.

Das Ziel erreichte ich laut meinem Chip am Fuß nach 42 min 14 sec und erreichte somit auch mein eigenes Ziel, was für mich persönlich ja im Vordergrund stand. Ziel für mich wird sein, diese für mich sehr gute Zeit weiter zu schlagen!

Nicht zu vergessen ist wieder einmal die hervorragende Leistungen meiner Teamkollegen von FH Kärnten Sport! Gratulation auch noch einmal an dieser Stelle!

Bildschirmfoto 2016-06-12 um 20.47.06

Die Sportveranstaltung war für mich eine sehr gelungene, und ich freu mich auf ein Wiedersehen 2017! Wenn möglich, a bissal mehr Sonne, sodass die harte Arbeit der Veranstalter und vielen Helfer auch mehr honoriert wird!

derSteira.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.