Blick hinter die Kulissen Produkttest Sport

Mein Besuch im Maierhofer Gehwerk in Klagenfurt

gehwerk maierhofer

Aktuell dreht sich bei mir sportlich gesehen alles um das Thema Laufen. Durch mein Training für den Vienna City Marathon stehen pro Woche durchschnittlich so zwischen 60 und 80 Laufkilometer auf dem Trainingsplan. Die Woche endet meistens mit einer langen 30 km-Laufeinheit, was in Summe gesehen dann schon ganz schön anstrengend sein kann. Nachdem ich mich von meinem Sturz und Schlüsselbeinbruch vergangenes Jahr im September wieder sehr gut erholt hatte, war es für mich extrem wichtig, dass ich nicht zu schnell wieder beginne und dieses Mal quasi richtig und gesund Sport mache.

Laufen ist da so ein Thema. Bei meiner großen Leidenschaft, dem Rennrad fahren, kann man(n) theoretisch ja nicht sooo extrem viel falsch machen. Gut, Sitzposition usw. aber was ich eigentlich sagen möchte ist, dass wiederum beim Laufen schon einiges sprichwörtlich “blöd laufen” kann. Anfang des Jahres und auch zur Vorbereitung zum Vienna City Marathon habe ich eine Laufdiagnostik gemacht – Blog könnt ihr hier nachlesen – um zu sehen wie sich mein Körper, Herz und Lunge bei Belastung verhält.

Nun habe ich mit dem Besuch im maiherhofer Gehwerk Eiskellerstraße – Klagenfurt in der Schleppekurve -rechts gegenüber vom Fitinn – für mich den Kreis geschlossen.

Maierhofer Gehwerk

Da ich es besser als deren PR-Abteilung nicht sagen kann, hier kurz eine Erklärung was dort eigentlich gemacht wird:

In den modernen Räumlichkeiten dreht sich alles um die Fußgesundheit und den gesunden Bewegungsapparat.

Fußfehlstellungen und -belastungen können sich auf den gesamten Bewegungsapparat auswirken – die möglichen Folgen: Rücken- und Gelenkschmerzen. Diesem Problem hat sich die maierhofer GmbH angenommen: Im kürzlich in Klagenfurt eröffneten maierhofer gehwerk stehen die Fußgesundheit sowie der gesunde Bewegungsapparat im Mittelpunkt.

Getroffen habe ich mich dort mit Bernhard Fasching, der im maierhofer Gehwerk quasi sein Wissen als Sensomotorik-Therapeut weitergibt und Kunden berät. Bei meinem Besuch stand eine mapedis-Bewegungsanalyse am Plan. Einfach ausgedrückt, wird bei der Bewegungsanalyse die Druckbelastung auf den Füßen bei Bewegung dargestellt, untersucht und analysiert. Anhand dieser Analyse sieht man eben die Veränderungen bei Bewegung und Belastung der Füße und des Körpers. Der Profi ist da in diesem Fall aber Bernhard Fasching und der kann euch dass noch viel besser erklären.

Bevor ich euch nun anhand von Erklärungen, Bildern und Videos, zeige wie die Bewegungsanalyse ablief und was wir alles dabei gemacht haben, wollt ihr sicherlich wissen was das Ziel beziehungsweise der Sinn hinter dem Termin im maierhofer Gehwerk war, oder? Ziel war es mir anhand der Bewegungsanalyse in weiterer Folge eine sensomotorische Aktiveinlage (gehwerk ) anfertigen zu lassen.

mapedis-Bewegungsanalyse im maiherhofer Gehwerk

Gemacht habe ich also eine mapedis-Bewegungsanalyse PREMIUM und die kostet im maierhofer Gehwerk € 89,- .

Umfang der mapedis-Bewegungsanalyse

  •  Individuelles Beratungs- und Analysegespräch
  • Digitaler Fußscan
  • Dynamische Fußdruckmessung
  • Palpation des Fußes
  • Haltungsanalyse
  • Gang und/oder Laufanalyse
  • Auswertung / match-report

Vorweg kann ich schon einmal sagen, bei dem Analysengespräch hat maierhofer bei mir sicherlich schon einmal draufgezahlt. Ich frage immer extrem viel und in diesem Fall fand ich das Thema auch hoch interessant um nicht zu sagen wirklich extrem genial. Schon krass wenn man sieht, wie man sich eigentlich bewegt, welche Haltung man hat und so weiter. Mir war zwar im Vorhinein schon bewusst, dass mein rechter Fuß kräftiger ist und ich sicherlich darauf auch mehr Belastung ausübe, aber so genau gesehen wie in den Videos und der Analyse habe ich es eben auch noch nicht.

maierhofer gehwerk

Der digitale Fußscan – maierhofer Gehwerk

Begonnen hat die Analyse wie die Überschrift eben schon verrät mit dem Fußscan. Alles Barfuß natürlich, versteht sich glaube ich von selbst.

maierhofer gehwerk

Der Fußscan ist im Prinzip ganz einfach: Socken ausziehen, rauf auf den Scanner, Bernhard drückt irgendwelche Knöpfe am Computer und der Scan fängt an. Dauert auch keine 20 Sekunden und schon hat man den gescannten Fuß am Bildschirm.

Sieht irgendwie aus wie blattgedrückter Schweizer Käse, ist aber mein Fuß. Am Scan der Füße sieht man hier im ersten Schritt schon einmal die Belastung des Fußes im Ruhestand. So sieht mein “Gehwerk” also von unten aus. Aufschluss gibt einem dieser Scan über die Breite, Länge, Belastung usw. des Fußes. Die Ergebnisse werden dann zum Schluss im Match-Report zusammengefügt um die sensomotorische Aktiveinlage anfertigen zu können.

Dynamische Fußdruckmessung – maierhofer Gehwerk

Nach dem Scan stand die dynamische Fußdruckmessung als nächstes auf dem Plan. Dafür musste ich mich auf eine Matte – ihr seht sie am Bild und im Video – stellen und drüber laufen.

Ziel war es drüber zu laufen und einmal mit dem rechten und einmal mit dem linken Fuß auf einen schwarzen Bereich in der Mitte der Matte zu treten, um die Druckpunkte zu messen und darzustellen.

maierhofer gehwerk

Wie ihr hier oben am Bild – Ergebnis der dynamischen Fußdruckmessung – sehen könnte, habe ich links auf der Außenseite nicht so starke Druckpunkte wie auf der rechten Seite. Ihr seht es auch anhand der Zahlen im Bild – links 4,5 und rechts 10,5. Daran erkennt man auch schon mein Problem und zwar verlagert sich mein Gewicht durch die Fehlstellung- und Fehlbelastung am linken Fuß nicht nach Außen, sondern nach Innen. Sprich der Fuß drückt nach Innen und somit geht bei jedem Aufprall am Boden sehr viel Muskelenergie schon allein dadurch verloren, weil die Muskulatur / der Körper diese Fehlstellung/-Belastung ausgleichen muss. So habe ich es verstanden. Muss aber auch so sein, denn wenn ich längere Läufe mache, bekomme ich des öfteren leichte Knieschmerzen. Aber immer nur links. Nachfolgend seht ihr nun das Video dazu:

Palpation des Fußes

Als Palpation bezeichnet man das Abtasten der Füße/Beine. Einfach ausgedrückt, Bernhard wollte mal meine steirischen Wadln sehn. Solche durchtrainierten Haxn sieht man(n) ja auch nicht jeden Tag. 🙂

Spaß bei Seite. Der Teil der Analyse im maierhofer Gehwerk dient dem Zweck um zu sehen, wie beweglich ich im Fuß/Fußgelenk bin und wie der Verlauf der Beinachse ist. Sprich ob ich O-Haxn hab oder nicht. Ergebnis: Ich hab O-Haxn (Fußballerfüße) was komisch ist, denn zu meiner Zeit als Fußballspieler – schon fast 16 Jahr her, beschränkten sich meine aktiven Einsätze auf’s “Bankalwärmen”.

maierhofer gehwerk

Bernhard meinte beim Betrachten und Abtasten der Füße, dass ich grundsätzlich sehr beweglich bin, was wiederum auch heißt, dass ich viel ausgleichen muss, sprich der Muskel intensiver arbeiten muss. So habe ich es verstanden. Wie gesagt, Profi ist der Bernhard und ich kann euch einen Termin wärmstens empfehlen. Nicht weil ich einen Termin bei ihm hatte, sondern vielmehr weil euch eure Füße wichtig sein sollten. Ihr steht ja euer ganzes Leben drauf und ich in meinem Fall möchte dass auf eine gesunde Art und Weise machen.

Gut, nächster Schritt bei der Analyse im maierhofer Gehwerk war “malen nach Zahlen” ähm…die Haltungs und /Gang-Laufanalyse. Um diese durchführen zu können, verpasste mir Bernhard ein paar coole “Tattoos”.

Gang – und Laufanalyse – maierhofer Gehwerk

Die Markierungen hatten, wie ihr euch eh denken könnt, natürlich ihren Sinn. Gemacht wurden sie, um am Video – es wird genau mit Kamera gefilmt – zu sehen wie der Achsenverlauf ist, wo der Fuß/das Gelenk quasi ausbricht und sich nicht optimal verhält und so weiter.

maierhofer gehwerk

maierhofer gehwerk

Die Markierungen werden vorne am Fuß – Knie und Knöchel – sowie auch hinten an der Ferse, entlang der Achillessehne gemacht. Am Laufband läuft man also einmal mit Blick zur Kamera und einmal mit dem Rücken zur Kamera. Dies macht man eimal Barfuß und einmal mit seinen Laufschuhen.

Begonnen wird natürlich Barfuß, was für mich ein sehr komisches Gefühl war, weil ich es so, sehr selten mache. Hier sieht man dann quasi das Verhalten des Fußes / der Gelenke ohne Unterstützung durch einen Laufschuh der im Optimalfall die Schwachstellen ausbessert und den Fuß positiv unterstützt.

Hier seht ihr nun nachfolgend wie ich Barfuß laufe. Im Vergleich danach wie ich mit meinen Laufschuhen laufe. Achtet einmal auf den Knöchel, vor allem beim linken Fuß!

 

Im Video seht ihr den Lauf mit meinen aktuellen Laufschuhen, die echt extrem gut sind und meinen Fuß super unterstützen. Dass hat auch Bernhard gemeint. Danke an dieser Stelle dem Oliver von Laufsport Münzer!

In dem Video sieht man, und das war danach dann auch die Aussage / Analyse von Bernhard, dass ich einen sehr engen Lauf habe, sprich also die Füße an der Unterseite sehr nah nebeneinander sind. Hat Bernhard wieder super erkannt muss ich sagen. Bei längeren Läufen tendiere ich nämlich dazu, dass ich mir beispielsweise mit dem rechten Fuß an den linken Knöchel schlage/trete und zwar so stark, dass ich dort schon eine kleine Wunde habe, die oft nach einem langen Lauf auch blutet.

Dieses Video zeigt euch meine Laufbewegung von hinten, wo ihr im Grunde sehen könnt, wie positiv der Schuh meinen Fuß unterstützt und ich mit dem linken Fuß nicht mehr so stark nach innen trete.

maierhofer gehwerk

Am Bild oben seht ihr noch einmal den Vergleich, rechts Barfuß und links mit meinem Laufschuh inkl. eingezeichneter Achse. An den Bildern – wenn ihr einmal genau auf den Knöchel links achtet – erkennt man sehr gut wie die Fehlhaltung links aussieht.

Der Match-Report – maierhofer Gehwerk

Also, mein Besuch im maierhofer Gehwerk hat sich auch ohne den Report für mich schon extrem ausgezahlt. Gleich nach meinem Termin absolvierte ich mein 40-minütige Laufeinheit – am Laufband im Fitinn Schleppekurve – und bemerkte, wie ich auf meinen linken Fuß achtete.

Zwei wichtige Hinweise von Bernhard:

  • Ich soll versuchen breiter zu laufen, sprich also nicht so eng zu laufen. Dies hat zum Ziel, dass ich beim linken Fuß den Druckpunkt/die Belastung auf die Außenseite des Fußes verlagere / konzentriere und daher den Druck innen wegnehme und somit das Gelenk schone.
  • Ich soll an meiner Kniestabilität arbeiten, sprich einbeinige Kniebeugen machen um die Muskulatur zu stärken, was natürlich extrem wichtig ist. Machen sollte ich es halt öfter.

Nachfolgend zeige ich euch nun noch die Auswertung, sprich Ergebnisse des mapedis-Analysebogens

maierhofer Gehwerk

maierhofer Gehwerk

 

maierhofer Gehwerk

maierhofer Gehwerk

Mein Fazit zum Besuch im maierhofer Gehwerk und der mapedis-Beweungsanalyse

Ich bin extrem happy, dass ich den Termin wahrgenommen habe und miaerhofer mir ermöglicht hat, diese Analyse zu machen. Quasi ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber ein großer Schritt für mich und zwar in die richtige Richtung. Die Beratung von Bernhard war extrem professionell, angenehm und mir hat es extrem Spaß gemacht viel Neues über meine Füße zu erfahren. Ich weiß nun worauf ich achten muss und mit der sensomotorischen Aktiveinlage wird dann hoffentlich nicht nur mein Laufstil optimiert sondern auch die Haltung und Stellung meiner Füße verbessert. Somit steht dem gesunden Gehen und Laufen nicht’s mehr im Wege.

Meine Erfahrung mit der sensomotorischen Aktiveinlage erzähle ich euch dann natürlich noch in einem eigenen Blog!

Danke liebes Maierhofer Gehwerk-Team und Danke Bernhard!

Details findet Ihr natürlich noch viel mehr auf deren Website und zwar hier

Kontakt
maierhofer gehwerk Eiskellerstraße 3–5 9020 Klagenfurt T. 0463 565 96 E. gehwerk@maierhofer.co.at H. www.maierhofer.co.at

maierhofer Gehwerk

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    sensomotorische Aktiveinlage - Testbericht | Der Steira
    16. Juni 2018 at 20:45

    […] Ziel meines Besuchs im maierhofer Gehwerk war es mithilfe der mapedis-Bewegungsanalyse eine sensomotorische Aktiveinlage für meinen Fuß zu erstellen. Die Ergebnisse und den gesamten Ablauf der Analyse, sowie die Hintergrundinfos zu meinem Besuch bei Maierhofer könnt ihr übrigens hier noch einmal durchlesen „Mein Besuch im Maierhofer Gehwerk in Klagenfurt“. […]

  • Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.